Programm des 23. Jazz & Blues Open


Freitag, 29. April 2016

line_bold

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr


Johannes Oerding & Band

Highlight_button

Ort: Eventhalle FV Wendelstein

Mozartstr. 72
90530 Wendelstein

 

reservix_ticket_button

 

symbol_link   www.johannesoerding.de

  

Videolinki_button


symbol_link  Johannes Oerding / YouTube
 





2015 war SEIN Jahr! Zwar ging es für Johannes Oerding in den Vorjahren auch schon konsequent in Richtung „oben“, jedoch dürfte dieses Jahr so ziemlich alles toppen, was er bisher in seiner Karriere erlebt hat. Denn wenn er Weihnachten seine Shows als Gast bei „Night Of The Proms“ zu Ende gebracht hat, darf der erklärte Live-Junkie stolz sein, über 150 Konzerte absolviert zu haben, seine zwei Headliner-Tourneen waren restlos ausverkauft! Daneben hat Johannes mit seinem vierten Studio-Album „Alles brennt“ sein bisher erfolgreichstes Album veröffentlicht. Mit dem Einstieg in die Top 3 der Albumcharts und der gleichnamigen Single, die in den Hitlisten ebenfalls so hoch wie nie war, hat er alle Rekorde gebrochen und Gold für weit mehr als 100.000 verkaufte Alben geholt.
Wow.. 150 Shows…, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen - so lückenlos hat schon lange kein Künstler mehr die Republik bespielt. Johannes brennt einfach dafür, live zu performen und mit seinem Publikum einzigartige, innige Nächte zu verbringen – und absolut jeder, der das mal erlebt hat weiß, von welch magischen Momenten wir hier sprechen. Euphorie pur!



Tickets:

VVK 30,00 €, AK 40,00 € (VVK zzgl. Gebühren)


Event_Pic_Oerding

facebook_button_small

 



top_button



Samstag, 30. April 2016

line_bold

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr


Caro Emerald & Mario Biondi

Highlight_button

Ort: Eventhalle FV Wendelstein

Mozartstr. 72
90530 Wendelstein

 


reservix_ticket_button

 

symbol_link   www.caroemerald.com
symbol_link   
www.mariobiondi.com
  


Videolinki_button


symbol_link  Caro Emerald / YouTube 

symbol_link Mario Biondi / YouTube




Caro Emerald & Mario Biondi geben am 30. April 2016 ein Doppelkonzert in Wendelstein. Der Internationale Tag des Jazz, der von der Generalkonferenz der UNESCO ausgerufen wurde, findet dieses Jahr am 30. April 2016 statt.


Passend zu diesem Tag gastieren in Wendelstein im Rahmen des 23. Jazz & Blues Open zwei international bekannte Jazzgrößen.


Caro Emerald spielt in den Niederlanden und Großbritannien in großen Konzerthallen und begeistert dort bis zu 10.000 Besucher – nun kommt sie nach Wendelstein zum Jazz & Blues Open. Die studierte Jazzsängerin enterte mit ihren ersten Singles „Back It Up“ und „A Night Like This“ die niederländischen Charts. Das erste Studio-Album erreichte dort Platz 1 der Albumcharts und hielt sich 30 Wochen an der Chartspitze – länger als irgendein Album zuvor in den Niederlanden.


Auch in Deutschland konnte sich Emerald mit diesen Hits in den Charts platzieren. Sie gewann eine Zuschauerwahl bei den MTV Europe Music Awards 2010 und wurde 2012 mit der Goldenen Kamera in der Kategorie „Beste Musik International“ ausgezeichnet. Caro Emerald stellt Songs aus ihrem aktuellen, zweiten Studio-Album vor. Auf diesem zeigt sie sich ein wenig mysteriöser, aber auch romantischer und lebendiger – verbunden mit ihrem persönlichen mitreißenden Retrostil zwischen Jazz, Swing, Chansons und südamerikanischen Rhythmen.


Mario Biondi gilt als einer der charismatischsten Soul-Jazz-Sänger der Gegenwart. Mit seiner dunklen, rauchzarten Stimme spannt er den Bogen vom Broadway-Swing über R'n'B bis hin zu Soul und Blues.


In seinem Heimatland stürmte Mario Biondi mit seinen letzten beiden Alben "Sun" und "Mario Christmas" an die Chartspitze und wurde dafür in Italien mit insgesamt dreimal Platin ausgezeichnet. "Beyond" ist sein neues Studioalbum, für das er einige Weltklasse-Musiker gewinnen konnte. Bei „Heart of Stone“ wird Biondi von der legendären Funk-Soul-Band The Dap-Kings unterstützt. Jazzgröße Dee Dee Bridgewater schrieb die Lyrics zu "All I want is you". Der Text von „Fly Away“ stammt von Jazz- und Soulsänger Jeff Cascaro, die Lyrics für „Blind“ schrieb Alain Clark.


Seine Leidenschaft für Musik entwickelte Mario Biondi, der als Mario Ranno geboren wurde, schon im Kindesalter. Größtes Vorbild war sein Vater, der Sänger Stefano Biondi, dem er mit seinem Künstlernamen später größten Tribut zollte. Zahlreiche Erfahrungen haben Mario Biondi zu dem Künstler gemacht, der er heute ist: er hat in Kinderchören gesungen, arbeitete als Studiosänger für kleinere Labels und begann 1988 mit internationalen Größen zu arbeiten, darunter Ray Charles. Der Durchbruch gelang Biondi durch die Veröffentlichung seiner Single „This is what you are“ in Japan, die von BBC 1 DJ Norman Jay entdeckt wurde und in der Folge auch in Europa zum Hit wurde.


Tickets gibt es ab sofort bei der Gemeindebücherei Wendelstein sowie an allen Reservix-Vorverkaufstellen, oder online unter www.reservix.de. Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen und Künstlern gibt es unter www.jazzandbluesopen.de.



Tickets:

1. Kategorie: VVK 50,00 €, AK 60,00 € (VVK zzgl. Gebühren)

2. Kategorie: VVK 45,00 €, AK 55,00 € (VVK zzgl. Gebühren)

3. Kategorie: VVK 40,00 €, AK 50,00 € (VVK zzgl. Gebühren)


Event_Pic_Emerald 

Caro Emerald:

facebook_button_small


Event_Pic_Biondi

   Mario Biondi:

facebook_button_small



top_button



Sonntag, 01. Mai 2016

line_bold

Beginn: 12 Uhr


Open Air im Altort Wendelstein



Openair_button

 Eintrittfrei_button

Ort: Marktplatz Wendelstein

Altort Wendelstein
 






symbol_link www.collegium-dixicum.de





















symbol_link www.powerpercussion.de
























symbol_link www.san2.de



















symbol_link www.jazzkantine.de

12 Uhr Collegium Dixicum


Sie feiern 2016 ihr 55. Bühnenjubiläum! Wenn das nicht ein Grund ist, den Open Air Tag beim Jazz & Blues Open zu eröffnen.


Schwungvoll und mit Elan begeistern die fünf jung gebliebenen Musiker ihr Publikum mit heißem Oldtime-Jazz, jazzigem Swing, einfühlsamem Blues und humorvollem Mundartjazz.


Die Presse schreibt:


„…routiniert, aber nicht abgedroschen, perfekt, aber nicht steril, gekonnt, aber nicht abgeklärt, das Publikum applaudierte begeistert …“ „… sie habens halt einfach drauf vom 30er Jahre Hit „Puttin on the Ritz“ bis zum „Ain’t she sweet“ auf fränkisch …“


„… in den vergangenen Jahren hat die Band ihren eigenen Stil entwickelt, der sich wohltuend vom herkömmlichen Dixieland abhebt. Dabei ist es gerade die Vielseitigkeit, die das Collegium Dixicum auszeichnet.“


14 Uhr Power! Percussion



POWER! PERCUSSION, das rhythmische Showereignis: Stephan Wildfeuer, Rudi Bauer, Jürgen Weishaupt und Christoph Schmid haben die geballte Kraft des Schlagwerks nach vorne, mitten ins Rampenlicht gestellt.


Mit ihrem Markenzeichen, den Aluleitern und einer Bühne voller Klangkörper sorgen die Entertainer seitdem weltweit für Staunen, Lachen und Begeisterung beim Publikum.


Eine beeindruckende Huldigung an den Rhythmus! Und der steckt nicht nur in großen Trommeln, Timbales, Toms und Snare-Drums - er ruht im klassischen Marimba, in Kalimbas, Congas und Bongos. Und rumpelt in Mülltonnen, Gummistiefeln und Plastikeimern.


POWER! PERCUSSION - wo immer diese Truppe auftritt, verwandelt sich die Bühne in einen Ort ungebremster Energie und Spielfreude


POWER! PERCUSSION werden auch zusammen mit Schülern aus Wendelstein auftreten. Die vier Drummer sind bereits im Vorfeld zu Gast und unterrichten in Workshops.



15 Uhr San2 & his Soul Patrol



San2 ist ein bemerkenswerter Rhythm&Blues Sänger. Der charismatische Entertainer und seine Soul Patrol sind ein echtes Happening und Konzerte mit ihnen ein wahrhaftiges Erlebnis! Neben seiner Stimme ist San2’s Markenzeichen ein äußerst druckvolles Bluesharpspiel, das bisweilen an James Cotton oder Junior Wells erinnert. Hohner führt ihn als Endorser und in ihrer Liste der aktuell besten Harpspieler.


San2’s Live-Programm ist nicht nur eine Hommage an die Meister der afro-Amerikanischen Musik-Geschichte wie Ray Charles, Al Green, oder Billy Preston. Aktuelle Erneuerer des Genres wie Prince oder Jamie Lidell, haben den Stil von San2 & His Soul Patrol ebenso mitgeprägt. Mit eingängigen Melodien und schweißtreibenden Rhythmen katapultiert San2 die schwarze Musik der 1960er und 70er-Jahre ins 21. Jahrhundert.



18 Uhr Jazzkantine



Jazz und HipHop können Freunde werden, davon weiß die Jazzkantine lange schon ein Lied zu singen. Oder notfalls auch zu rappen. »Und es ist so, und es ist so, und es ist so, und es ist Jazz — Jazzmusik«, wird da vor Fender Rhodes-Sounds gerappt, zuerst auf Deutsch, dann auf Spanisch, Musik für offene Herzen. Was nicht funky ist, bleibt hier draußen vor der Tür, wer drinnen sein darf, hört Funky Tunes aus dem Big Easy und tanzt sich die Sohlen heiß. Die Jazzkantine hat mit Pee Wee Ellis und Nils Landgren musiziert, vorn standen Tänzer aus der Generation 20 Plus, dicke Hose, coole Pose.


Der Bass wummert, die Ansagen treffen lässig den Ton junger Generationen, »Shake Everything You Got« wird in die Neuzeit exportiert, die Jazzkantine mäandert nonchalant durch die Jahrzehnte. Jeder der Musiker setzt beizeiten, aber nicht egomanisch Akzente, schon weil es kein besseres Bühnenrezept bei mehr als drei Bandmitgliedern gibt. Das Schiff treibt auf unbekannte Küsten zu wie eine Arche. Es gibt aber und Gott sei Dank kein Fastfood in der Jazzkantine!





Event_Pic_Collegium_Dixicum












Event_Pic_Power_Per


facebook_button_small












Event_Pic_San2


facebook_button_small





Event_Pic_Jazzkantine


facebook_button_small



top_button




Montag, 02. Mai 2016

line_bold

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr


Wolfgang Haffner All Star Trio feat.

Viktoria Tolstoy &

Simon Phillips feat. Protocol III

Highlight_button


Ort: Eventhalle FV Wendelstein

Mozartstr. 72
90530 Wendelstein



reservix_ticket_button


symbol_link  Internetseite

symbol_link  www.viktoriatolstoy.com
 


Videolinki_button


symbol_link Wolfgang Haffner / YouTube

symbol_link Simon Phillips / YouTube

Wolfgang Haffner (dr), Ulf Wakenius (g), Ingmar Heller (b)


Wer von deutschen Schlagzeugern spricht, meint in erster Linie Wolfgang Haffner. Der Kulturpreisträger der Stadt Nürnberg hat sich längst in der globalen Musikszene einen guten Namen gemacht. Zur vollen Entfaltung kommt sein Talent für Harmonien, Rhythmen und Grooves vor allem in seinen Soloarbeiten — wie beispielsweise in seinem exzellent besetzten All Star Trio.


Kristallklar, dynamisch, lyrisch und erdverbunden — ihre Stimme ist die vielleicht brillanteste aller skandinavischen Jazzsängerinnen: Wenn Tolstoy einen Song vorträgt, interpretiert sie ihn nicht einfach, sie formt und prägt ihn auf einzigartige Weise. Bei aller Vielseitigkeit zieht sich diese Leichtigkeit wie ein roter Faden durch ihr musikalisches Werk. Die Offenheit für musikalische Einflüsse aus Pop, Folk oder Klassik sind ihr Markenzeichen und Garanten für ein grenzüberschreitendes Konzerterlebnis.



Simon Phillips, der weltweit bekannte Meister-Drummer, findet erneut seinen Weg über den großen Teich, um Schlagzeugliebhaber landein, landauf zu begeistern!



Bereits im Alter von 3 Jahren fing sein Herz an im Takt des Beat zu schlagen, als sein Vater ihn das erste Mal an ein Schlagzeug setzte. Mit 6 Jahren folgte das erste eigene Drum-Set. Nach mehreren Auftritten in der Band seines Vaters hatte Phillips den ersten großen Einsatz im Musical „Jesus Christ Superstar“. Zahlreiche Gigs mit verschiedenen Bands und Künstlern, wie zum Beispiel Judas Priest oder Mike Oldfield, folgten. Den meisten ist er aber wohl als Drummer der Band Toto bekannt, mit welcher er sieben Alben aufnahm.


Sein Stil spiegelt nicht nur sein ausgeprägtes musikalisches Können, sondern auch sein herausragendes technisches Geschick wider. Seine Vorliebe zu unterschiedlichen Musikrichtungen und sein Interesse an verschiedenen Sound-Arrangements machen Simon Phillips zu einem Ausnahmetalent!


Tickets:

1. Kategorie: VVK 35,00 €, AK 45,00 € (VVK zzgl. Gebühren)

2. Kategorie: VVK 30,00 €, AK 40,00 € (VVK zzgl. Gebühren)

3. Kategorie: VVK 25,00 €, AK 35,00 € (VVK zzgl. Gebühren)


Event_Haffner


facebook_button_small


Event_Pic_Tolstoy






Event_Pic_Simon





top_button



Mo., 02. Mai + Di., 03. Mai 2016

line_bold


Prof. Al Coda & Die Jazzganoven

-geschlossene Schulveranstaltung-




top_button



Dienstag, 03. Mai 2016

line_bold

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr


VIVA VOCE – die A Cappella Band

„Neue Songs in alten Mauern“

                 

AUSVERKAUFT

Ort: St. Nikolaus Kirche

Sperbersloher Str. 6
90530 Wendelstein

 

reservix_ticket_button

 

symbol_link  www.viva-voce.de       





Die fünf Sänger von VIVA VOCE haben bereits als Windsbacher Chorknaben die Faszination der Akustik in Kirchen und Klöstern auf der ganzen Welt zu spüren bekommen. „Neue Songs in alten Mauern“ heißt das außergewöhnliche Programm, das die Band heute wieder an besondere Orte mit besonderer Ausstrahlung führt.


Mit einer gelungenen Mischung aus geistlichen und weltlichen Titeln sorgt die A Cappella-Band VIVA VOCE für unvergessliche Musikmomente. Und zwar dort, wo der pure Klang der Stimmen unter die Haut geht: in Kirchen und Kathedralen, in Schlössern, Hallen und Ruinen. Da wird die Architektur zum Klangraum!


Ganz ohne aufwändige Bühnenshow steht bei den „Neuen Songs“ eines stets im Mittelpunkt: die Stimme. Messerscharfe Intonation und elektrisierende Klänge gehen nicht nur ins Ohr – sie erzeugen Gänsehautfeeling!


Balladen, Choräle und Pop-Songs werden von fünf herausragenden Stimmkünstlern präsentiert und bringen die Atmosphäre des Raums zum Schwingen.


Als Träger des Kulturpreises Bayern 2009 zählen VIVA VOCE mittlerweile zu den bekanntesten A Cappella- Ensembles im deutschsprachigen Raum. Ihre von ihnen selbst als „VoxPop“ bezeichnete Vokalkunst bietet klassischen, nachdenklichen, aber auch humorvollen, selbst komponierten A-cappella-Gesang bis hin zu perfekt neu arrangierten bekannten Rock & Popsongs. Nicht zuletzt ihre beeindruckende Bühnenpräsenz sorgt seit Jahren für Engagements im gesamten Bundesgebiet.


 

VIVA VOCE - es lebe die Stimme!



Tickets:

VVK 27,00 €, AK 35,00 € (VVK zzgl. Gebühren)


Event_Pic_vivavoce002


Event_Pic_vivavoce001


facebook_button_small




top_button



Mittwoch, 04. Mai 2016

line_bold


Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr


HildegardPohl_Trio — Swing it, Mr. Bach


Ort: Jegelscheune

Forststr. 2
90530 Wendelstein

 

reservix_ticket_button


symbol_link  www.hildegardpohl.de


 





Der Traum jedes Komponisten? Musik zu schaffen die über viele Jahrhunderte hinweg lebendig bleibt, als Quelle der Inspiration und Improvisation übersprudelt und von einem Jazztrio neu interpretiert wird! Johann Sebastian Bach und Hildegard Pohl machen es möglich:


Lullaby of Bachland vereint Jazz und Barock, die Toccata groovt , die nette Musette wird zu Bachs Bounce und beim wilden Bachschen Bossa Nova sprühen die Funken und glühen die Tasten! Ein echtes Italienisches Konzert? Mit Bach und Oh sole mio ein swingendes Vergnügen.


Hildegard Pohl, Yogo Pausch und Norbert Meyer-Venus spielen Bach, Swing und noch mehr Bach: "Er sollte nicht Bach , sondern Meer heißen!"-sagte schon Beethoven.


Die 3 Improvisationskünstler studierten zeitgleich klassische Musik am Meistersingerkonservatorium Nbg und fanden sich vor 10 Jahren im Trio swingend zusammen! Eine Erfolgsgeschichte nahm ihren Anfang!



Tickets:

VVK 22,00 €, AK 25,00 € (VVK zzgl. Gebühren)

Event_Pic_Pohl

 



top_button




Mittwoch, 04. Mai 2016

line_bold

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr


Tango Transit


Ort: Casa de la Trova

Zum Sportheim 13
90530 Wendelstein

 

reservix_ticket_button



symbol_link  www.tango-transit.de


Videolinki_button


symbol_link Tango Transit / YouTube

Tango Transit sind Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Bass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug). Seit 2008 hat das Trio aus dem Frankfurter Raum bei mehr als 250 Konzerten im In- und Ausland überzeugt sowie vier CDs und eine Live-DVD veröffentlicht.

Die Art, nach der hier Energie und Ausdruckskraft des klassischen Tangos mit modernem Sound verschmilzt, sucht ihresgleichen: Elemente aus der Cajun-Musik Louisianas mischen sich mit der Rohheit des Balkans, französische Musette trifft auf orientalische Klänge; hinzu kommen bisweilen gar House Bass Drum oder Wah-Wah und Verzerrer beim Akkordeon.

Die Musik von Tango Transit ist kraftvoll, filigran, melancholisch und schweißtreibend und live äußerst beeindruckend.

Das Jazzthing schreibt: "Das Trio musiziert auf höchsten Niveau, jeder ist Solist… eine Entdeckung!"


Tickets:

 VVK 19,00 €, AK 23,00 € (VVK zzgl. Gebühren)



Event_Pic_Tango
 



top_button




Mittwoch, 04. Mai 2016

line_bold

Einlass: 22 Uhr

Beginn: 22:30 Uhr


Van Bluus

Eintrittfrei_button

Ort: Jugendtreff Wendelstein

Am Schießhaus 2
90530 Wendelstein

 


symbol_link www.vanbluus.com





Van Bluus existiert seit 1981. Obwohl die Besetzung viele Male gewechselt hat, ist der Stil gleich geblieben: mitreißende, blues-orientierte Musik mit Rock- und Jazz-Einflüssen.


Die Band kann auf zahlreiche Auftritte im Großraum Nürnberg in den letzten 30 Jahren zurückblicken. Einer der Höhepunkte ihrer Laufbahn war die Zusammenarbeit - live und im Studio - mit der britischen Rock-Legende Kevin Coyne. Der gemeinsam eingespielte Song „I’ll Never Change“ wurde 2005 auf der Fan-Tribute CD „The World Is Full of Fools“ veröffentlicht.


Van Bluus bietet ein energiegeladenes, abwechslungsreiches Programm mit Cover-Versionen von bekannten und weniger bekannten Blues-Titeln, aber immer mit eigener Note, und in zunehmendem Maße auch Eigenkompositionen. Zum Repertoire gehören unter anderem Stücke, die durch Gary Moore, Eric Clapton, Muddy Waters, Jeff Healey, Stevie Ray Vaughan, B.B. King, Popa Chubby und Willy DeVille bekannt wurden.

Event_Pic_Bluus

 



top_button



line_bold

 




Letzte Änderung: 02.05.2016 16:04 Uhr